DieDuften!

DieDuften!

Die meisten Duftgeranien kommen ursprünglich aus den Küstenregionen Südafrikas. Sie waren im 18. und 19. Jh. äußerst beliebt; vor allem im englischen Sprachraum. Generationen von Züchtern haben im Laufe der Zeit Pflanzen nach Duftqualitäten selektiert, sodass es heutzutage eine unübersehbare Vielfalt an duftenden Pelargonien gibt. Der Duft entsteht durch Ätherische Öle, die sich in der Pflanze bilden. Das ‘Naturparfüm’ entfaltet sich beim Reiben der Blätter zwischen den Finger, man geht davon aus das die Pflanzen diesen Duftmechanismus als Schutz vor pilzlichen und tierischen Schädlingen, sowie als Schutz vorm „gefressen werden“( Wild , Raupen, Schnecken usw.…), entwickelt haben. Der Mensch hat sich diese Eigenschaft zum Schutz vor Mücken zu Eigen gemacht. Die Blätter lassen sich verwenden für Duftschalen, Duftlampen, Parfüm.